Schnitzeljagd war gestern – Geocaching

Zur Einstimmung auf den Workshop sind wir selbst zunächst geocachen gegangen. Auf der offiziellen Seite www.geocaching.com haben wir uns zunächst die zwei schwersten Geocaches der Insel ausgesucht. Bei gefühlten -3 Grad, einer gefühlten Windstärke von 75 km/h und Nieselregen ging es voller Elan mit dem Cache „Wickie und die starken Männer“ los. Der Cache sollte 8 Stationen haben, aber aufgrund des Wetters und des langen Weges haben wir am ersten Tag nur 5 Stationen geschafft.

Der Wettergott, war den nächsten Tag gnädiger gestimmt, und so konnten wir den Multicache erfolgreich beenden.

Als nächstes Stand ein T5 (schwierigster Geländegrad) auf dem Programm. In der Beschreibung hieß es, dass man ein Hilfsmittel benötigt um an den Cache zu kommen. Unseres hieß „Marvin“ und konnte Le Parcours 😉
Marvin brauchte ca. 30 Sekunden, um die in ca. 5m Höhe festgenagelten Schuhe zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.