Creativity – oder – Ostergeschenke last minute

Gute Ideen fallen aus dem Rahmen – aber selten vom Himmel…

Für alle die, die noch keine Ostergeschenke für Mama, Papa, Freund oder Freundin hatten, gab es nun die ultimative Lösung!

Begonnen haben wir mit kleinen Holzkästchen, quasi kleine Schatztruhen, Die wir bemalt und/oder mit Serviettentechnik beklebt haben. Das ist auch für den Ferienspaß/Ferienspiele super, weil alle Kinder sowas relativ einfach machen können. je nach Mühe und Fähigkeiten, aber am Schluss sieht es immer toll aus. Man kann kleine Geschenke darin verpacken oder einfach ein schönes nettes Sonntagsgeschenk reinlegen. Ziemlich genauso ging das mit den „Dekopage“-Tieren. Die waren schon aus Pappmache vorgefertigt und man musste nur noch mit Farbe oder besonderem dünnen Papier die Außengestaltung übernehmen, geht genauso wie bei der Truhe. Außerdem konnten wir noch aus kleinen Perlen und Draht dreidimensionale Perlentiere basteln. Das war nichts für ungeduldige Hände aber wer das durchgehalten hat, konnte total schöne kleine Tiere vorweisen. Feuersalamander, kleine Ratten, Armbänder und vieles andere ist entstanden. besonders kreativ sind auch immer die Filzsachen. Man nimmt sich z.B. vor einen Eisbär zu filzen und dann kommt am Ende vielleicht was ganz anderes raus. Das ist aber etwas schwierig mit kleineren Kindern weil die Filznadeln sehr spitz sind und man sollte auf jeden Fall Pflaster dabei haben, fall sich jemand in den Finger sticht.

Cool waren auch die Badepralinen, die aus Stärke, Zitronensäure, Palmin, Lebensmittelfarbe und Duftöle zusammengemicht wurden. Die Masse wurde in Eiswürfelförmchen gepresst und nach dem Kaltwerden konnte man die „Pralinen“ rausdrücken.und um diese als Oster- oder Sonttagsgeschenk zu verschenken, haben wir noch Tüten aus Klarsichtfolie gebastelt und mit bungen Bändern zugeknotet. Nach dem Auflösen in der Badewanne macht das die Haut ganz weich

Als letztes stand dann noch Calendula-Gesichtscreme auf der Bastelliste. Das war ein bißchen komplizierter. In einzelnen Töpfen wurde im Wasserbad die Fett- und die Wasserphase zusammengerührt und am Ende mit viel Rühren ineinander gemixt. Ein paar Tropfen Calendulaöl und Mandelöl runden die pflegende Creme ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.